• HavelBrandung (DIE LINKE.Brandenburg an der Havel, Brandenburg an der Havel) 28.02.2019

    Bella gibt ihren Senf dazu

    "Scharfe Schere" – an dem Namen meines Frisiersalons hab ick nischt jeändert, nur ein schöneret Schild anfertigen lassen. Dit alte war einfach zu unansehnlich jeworden. "Warum haste nich gleich auf Leuchtreklame umjestellt", frozzelte mein Freund Fritze, "hättste dir mal'n Beispiel an der Bundestagsabjeordneten Dietlind Tiemann jenommen. Bella Branne
  • HavelBrandung (DIE LINKE.Brandenburg an der Havel, Brandenburg an der Havel) 28.02.2019

    25 Jahre "Havelbrandung"

    Kinder, wie die Zeit vergeht! Unser Blättchen mit dem selbstironischen Titel "Havelbrandung" gibt es tatsächlich schon 25 Jahre. Zugegeben, ihre Anfänge waren mehr als spartanisch: Mit der Schreibmaschine, manchmal auch handschriftlich, wurden kleine Texte fabriziert, mit Schere und Kleber auf A4-Format getrimmt und durch den Kopierer gejagt Wilfried Weise
  • HavelBrandung (DIE LINKE.Brandenburg an der Havel, Brandenburg an der Havel) 26.02.2019

    Kommunalwahl: Unsere Spitzenkandidaten stellen sich vor

    René Kretzschmar Wahlkreis 1 (Nord und Altstadt) Unsere Stadt hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Vieles wurde modernisiert und auf Vordermann gebracht. Damit die Einwohnerzahl langfristig bei um die 70.000 stabilisiert werden kann, müssen weitere Schritte unternommen werden. Wichtig dabei ist mir, dass der Stadtteil Nord für junge Familien lebenswerter wird ... Redaktion
  • HavelBrandung (DIE LINKE.Brandenburg an der Havel, Brandenburg an der Havel) 26.02.2019

    Digitale Gewalt kann uns alle treffen

    Seit vielen Jahren kämpfen wir gegen Gewalt, die Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen begegnet. 2017 wurden 147 Frauen von ihrem (Ex-)Partner getötet, 224 Frauen überlebten solche Tötungsversuche. In den Medien werden diese Morde dann meist Tatsachen verdrehend als Beziehungsdrama bezeichnet. Im Land Brandenburg lag die Zahl der gemeldeten Fälle von häuslicher Gewalt im Jahr 2017 bei 4254, bundesweit wurden 140.000 Menschen Opfer häuslicher Gewalt, 82 Prozent waren Frauen Anke Domscheit-Berg
  • HavelBrandung (DIE LINKE.Brandenburg an der Havel, Brandenburg an der Havel) 24.02.2019

    Wohnen in Brandenburg - bezahlbar für alle?

    Wir LINKEN wollen, dass alle Menschen in unserer Stadt gut leben können. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die Gestaltung der kommunalen Daseinsvorsorge, für welche die Stadt verantwortlich ist. Hierbei spielen bezahlbare Energie- und Wohnkosten, eine für jedermann gleich zugängliche Gesundheitsversorgung, gleiche Bildungschancen, die Teilhabe am kulturellen und sportlichen Leben sowie ein gut funktionierender ÖPNV eine herausragende Rolle. Ilona Friedland
  • Märkische Linke (LINKE Ostprignitz-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin) 22.10.2018

    Sehenswerte Ausstellung

    Eine Bürgermeisterin mit interessanten Bildern

    Im Gutshaus Protzen sind seit dem 3. Oktober 2018 Bilder von Siegrid Stolz ausgestellt. Siegrid Stolz, bekannt im Kreis vor allem als langjährige Bürgermeisterin/Ortsvorsteherin in Wall, tritt hier mit einer ganz anderen Seite an die Öffentlichkeit. Unter dem Motto »Quer Beet ... ist das Kunst oder kann das weg?« zeigt sie Bilder aus ihrem nun schon zehnjährigen Beschäftigen mit diesem Hobby ... Christa Horstmann
  • Märkische Linke (LINKE Ostprignitz-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin) 22.10.2018

    Wir waren dabei!

    Das »wirsindmehr« Konzert gegen Hass und Ausgrenzung in Chemnitz

    Die Stadt ist voll. Wir brauchten mehrere Ampelphasen, um auf den Parkplatz der Messe in Chemnitz zu gelangen. Am Eingang weist uns ein netter Mann - auf Sächsisch - ein und beschreibt, wie wir in die Innenstadt kommen. Wir fragen nach, verstehen dann so etwa, wo wir lang müssen. Vom Parkplatz sind es nur wenige Meter bis zur nächsten Straßenbahnhaltestelle ... Paul Kurzke
  • Märkische Linke (LINKE Ostprignitz-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin) 22.10.2018

    Ernährungsrat in Kyritz gegründet

    Der Ernährungsrat (ER) Prignitz-Ruppin hat sich am 7. September in Kyritz gegründet. Rund 50 Akteurinnen und Akteure aus der Region kamen auf Einladung der Initiativgruppe zur Auftaktveranstaltung, um gemeinsam symbolisch das Gründungspapier zu unterzeichnen. Der Ernährungsrat Prignitz-Ruppin will regionale Ernährungskreisläufe bewusst machen und die Wissensvermittlung in den Bereichen Ernährungsbildung, Nachhaltigkeit sowie das (Ernährungs-)Kreislaufverständnis fördern ... Anja Büchner