Mi, 8. 12. 2021, 19:00 - 21:00, Berlin

Ideologieexport. Architektur und Kalter Krieg in Österreich

Im Gegensatz zu Berlin wird Wien nicht als Schauplatz einer politisierten Architekturdebatte zur Zeit des Kalten Krieges wahrgenommen. Tatsächlich etablierte jedoch jede der vier Besatzungsmächte ein vielfältiges Kulturprogramm. Architekturausstellungen wurden von Großbritannien, Frankreich, den USA und der Sowjetunion als Bühne für kulturelle, ideologische, ökonomische und technologische Transferleistungen genutzt. Auch in Wien spiegelte sich der globale Wettstreit des Kalten Krieges. Monika Platzer kuratierte die kürzlich im Architekturzentrum Wien zu diesem Thema gezeigte Ausstellung und den zugehörigen Katalog.

Referentin: Monika Platzer (Kuratorin, Wien)
Moderation: Dr. Thomas Flierl (Vorsitzender der Max-Lingner-Stiftung)

Die Veranstaltung wird live auf dem YouTube-Kanal der Max-Lingner-Stiftung gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=UGE4Qj-6gB0

Eine Veranstaltung von Helle Panke e.V. in Kooperation mit der Max-Lingner-Stiftung.



Kosten: 3 Euro / ermäßigt 1,50 Euro

Anmeldung erforderlich

Wo?

Max-Lingner-Haus
Beatrice Zweig Straße 2
13156 Berlin