Do, 12. 08. 2021, 19:30, Berlin

Globe Ensemble Berlin: ES LEBE EUROPA von Paul Scheerbart (Premiere)

Eine Auswahl von 10 Kurzdramen aus Paul Scheerbarts Revolutionärer Theaterbibliothek hat übergreifend das persönliche Scheitern an den gesellschaftlichen Verhältnissen zum Thema. Seine Figuren schreien nach Liebe, nach romantischer Geborgenheit – formuliert wie ein Gegenentwurf zum Dogma unserer neoliberalen Selbstausbeutung und Überwachung. Gleich einem Totentanz zeigen sich Bilder und Schlaglichter einer Welt, die es nicht schafft, trotz prosperierender Ökonomie eine positive Vision zu entwickeln. Der tragische Reigen einer Gesellschaft, die an einem Mangel an visionärer Phantasie zugrunde geht.

Paul Scheerbart (1863-1915) träumte von einem Theater, „das eine revolutionierende Kraft im radikaleren Sinne auszuströmen vermochte.“ Scheerbart wollte die Revolution unserer Lebens- und Weltanschauungen anbahnen. Sein zentrales Thema ist die mutlose deutsche Gesellschaft, die sich durch Stillstand, Intoleranz, Risikoscheu, Humorlosigkeit und Geiz auszeichnet. Seine Figuren verwirren und verwandeln den deutschen Spießer durch ihre wunderbaren, herrlich grotesken Fantasien. Scheerbart versuchte übrigens auch das Perpetuum Mobile zu erfinden, gründete den Verlag der Phantasten und erarbeitete eine Theorie der Glasarchitektur. Der zu Unrecht vergessene Begründer der deutschen Moderne trank ausgesprochen gerne Bier und verstarb mit nur 52 Jahren in Berlin – Lichterfelde.

Mit: Johanna Paliege, Saskia von Winterfeld, Peter Beck, Uwe Neumann
Regie: Jens Schmidl / Ausstattung: Thomas Lorenz-Herting / Musik: Bernd Medek


Globe Berlin – Schauspiel. Wortkunst. Weltmusik - Sommer Open Air 2021
Bis zum 18. September ist das Charlottenburger Globe Berlin die Bühne für zahlreiche Veranstaltungen in einem einzigartigen Ambiente unter freiem Himmel. Schauspiele von Shakespeare (DIE KOMÖDIE DER IRRTÜMER, DER STURM, ROMEO & JULIA), Schiller (MARIA STUART), Scheerbart (ES LEBE EUROPA) und Platon (PHAIDON) stehen ebenso auf dem Programm wie Jazz/Blues-Konzerte, Impro-Theater, Tanz-Performance und musikalische Lesungen. Bis der Wiederaufbau des ehemaligen Schwäbisch Haller Theater-Rundbaus an der Sömmeringstraße möglich ist, bespielt das Globe Ensemble mit seinen Gästen das „Open-O“, eine ringförmige Freilichtbühne aus hölzernen Bauteilen des zukünftigen Globe. Das Publikum sitzt in der Mitte, auf Abstand platziert kann es hier Kultur ohne 3G-Nachweis und am Platz ohne Maske genießen. Tickets ab 13 Euro gibt es auf www.globe.berlin, bei Ticketmaster sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Wo?

Globe Berlin Open-O-Bühne (open air)
Sömmeringstr. 15
10589 Berlin