Fr, 6. 08. 2021, 17:00 - 18:00, Berlin

LET'S WALK ALONE - Stadt. Körper. Pandemie. (Audio-Walk)

HINWEIS: Dauer ca. 60 min
Für den Audiowalk werden ein Smartphone, Kopfhörer und die Storydive Audiowalk App benötigt, die beim Ticketkauf auf https://t.rausgegangen.de/tickets/shop/lets-walk-alone zum Download bereit steht.

Wie verändert Corona die Choreographie unseres Alltags? Dieser Frage sind MS SCHRITTMACHER nachgegangen. Basierend auf den Ergebnissen ihrer Recherche, lädt die Gruppe die Bewohner*innen der Stadt nun ein, eine individuelle Tour durch Berlin-Mitte zu erleben, die die veränderte Beziehung zu unseren eigenen Körpern und denen der anderen erfahrbar macht. Unsere Wahrnehmung der Alltagsumgebung wird dabei von MS SCHRITTMACHER durch die Brille eines magischen Urbanismus hinterfragt. Auf wen reagieren wir und wie begegnen wir anderen Menschen? Wie nehmen wir den öffentlichen Raum wahr und wie weit können wir unserer Wahrnehmung noch trauen, seitdem die Pandemie zuvor Unveränderliches und Gegebenes grundlegend in Frage stellte? Zehn Walker*innen machen sich für sich allein auf den Weg und treffen dabei auf Geschichten, Erinnerungen, Leerstellen und Fragen, die die Pandemie hinterlassen hat.
Der Blog zur Recherche You’ll Never Walk Alone begleitet den Audiowalk und sammelt die neuen Perspektiven der Teilnehmenden online. Durch das Zusammentragen dieser individuellen Erfahrungen fügen MS SCHRITTMACHER der Dokumentation der veränderten Choreographie des Alltags eine weitere Ebene hinzu.

MS SCHRITTMACHER gründete sich 1998 in Berlin. Von Beginn an verstand sich die Tanz-/Performance-Gruppe als ein Pool von freien Künstler*innen, wobei es dem Choreographen Martin Stiefermann gelungen ist, der Kompanie eine unverwechselbare künstlerische Identität zu geben. In den vergangenen Jahren hat sich die Gruppe mit sehr unterschiedlichen Formaten einen Namen gemacht. Dabei hinterfragen MS SCHRITTMACHER klassische Zuschauersituationen und suchen nach neuen Perspektiven für das Publikum. Neben ihren Bühnenstücken sind sie mit ihren Recherche- und Performance-Formaten vermehrt in den öffentlichen Raum getreten. Auf ihrer Suche nach dem Grotesken im Realen steht die Gruppe für eine gesellschaftspolitische Auseinandersetzung, die immer auch in das direkte Erleben der Menschen eingreift.

Regie, Konzept Efrat Stempler Künstlerische Projektleitung Martin Stiefermann Text Natalie Baudy Dramaturgie, Blog, Social Media Hartmut Schrewe Sounddesign Albrecht Ziepert Sprecher*innen Johanna Falckner, Bernhard Schütz Produktionsleitung Lisa Mitschke Kommunikation k3 berlin – Kontor für Kultur und Kommunikation Audiowalk App Storydive Tonaufnahme Vicente Celi Tourenberatung Karen Pastofski Graphikdesign Peter Junge Dokumentation Andreas J. Etter

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.
In Kooperation mit: Audiowalk App Storydive Unterstützt von: Evangelische Kirchengemeinde St.Petri / St.Marien Medienpartner: ASK HELMUT, Der Freitag, taz, Theater der Zeit

Wo?

Berlin