Sa, 24. 10. 2020, 19:00, Berlin

Echt Russisch! - Von Wolfspelz, schlechten Theaterstücken und lieben Verwandten

Sehr russische und heitere Geschichten von Arkadij T. Awertschenko, gelesen und gespielt von Schauspielerin Ilka Sehnert und Akkordeonist Dirk Rave...und Wodka gibt es auch!

Was machen eine Matrjoschka und der Loriot`sche Badewannen-Nackedei mitten im russischen Birkenwald?

Die Matrjoschka gehört dorthin, keine Frage. Und sie steht für unseren Theaterabend. Wenn man nämlich eine Matrjoschka öffnet, dann hat sie eine weitere in ihrem Bauch. Und noch eine, und noch eine... Peu á peu kommen immer mehr kleine Wunder zutage.

Wunder in Form von wunderbar schrägen und skurrilen Geschichten des russischen Satitikers der Jahrhundertwende Arkadij Timofejewitsch Awertschenko. Geboren 1881, gestorben 1925 – Schriftsteller und Journalist, Herausgeber der Zeitschrift „Satirikon“.

Und was hat es nun mit Loriot auf sich?
Genau wie dieser hat Awertschenko ein unübertroffenes Auge für die kleinen und großen Macken der Menschen, skizziert er treffsicher, humor-und dabei liebevoll menschliche Schwächen. Das satte und selbstgefällige Russland der Jahrhundertwende forderte den kritischen Geist des Schriftstellers und Journalisten heraus. Es entstanden Gesellschaftsbilder mit Typen und Situationen, die einen Vergleich mit Loriot nicht zu scheuen brauchen.

Und wie heutig seine Geschichten anmuten !
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Vor-Lesereise ins Russland um 1900 und ein paar herrlich groteske Geschichten. Es liest Ilka Sehnert. Und für die richtige Stimmung im Mütterchen Russland der Jahrhundertwende sorgen Dirk Rave am Akkordeon und vielleicht ja der eine oder andere Wodka an unserer Bar.

Wo?

Theater Adlershof
Moriz-Seeler-Str.1
12489 Berlin