Fr, 18. 09. 2020, 18:45, Falkensee

Leo Fischer - Der Kaffee am Arsch der Welt

Leo Fischer ist zu Gast auf einer Gartenlesung in Falkensee-Finkenkrug (www.satire-am-abend.de).

Wer ist Leo Fischer, der kontroverse Motivationspapst? Sicher ist, dass sein Buch "Der Kaffee am Arsch der Welt" eine Generation spaltet - die einen halten es für eines der gefährlichsten Werke der Saison, blasphemisch, vulgär, obszön, jugendgefährdend. Andere berichten davon, dass sie die Tipps und Lebenshinweise aus dem Buch SOFORT praktisch umsetzen konnten, um mehr Netto vom Brutto und Produktivitätssteigerungen von mehr als 50% zu erreichen. Im Beruf und aber auch privat, sprich Sex.

Am Abend des 18.09. wird der ehemalige TITANIC-Chefredakteur zum ersten Mal live zu den öffentlichen Vorwürfen und Schmähungen seiner Person Stellung nehmen. Neben langen Rezitationen ausgewählter Texte steht die Aktivierung und Entsublimierung des Publikums im Vordergrund. Dazu reichen wir naturtrübe Cola aus eigener Zapfung.

Leo Fischer ist Kolumnist der TITANIC, der Jungle World und Neues Deutschland; er schreibt außerdem regelmäßig für die Satireseite der taz und wurde bereits von Papst Benedikt verklagt. Sein philosophischer Bestseller "Der Kaffee am Arsch der Welt" nimmt die Kalenderweisheiten von Autoren wie John Strelecki, Paulo Coelho oder der Talkshow-Nervensäge Richard David Precht aufs Korn.

Die Lesung findet in einem privaten Garten in 14612 Falkensee bei Berlin (etwa 1 km vom Regionalbahnhof Finkenkrug entfernt) statt.
Sie dauert etwas mehr als eine Stunde (ohne Pause!) - Ende ca 20:00 Uhr.
Interessenten melden sich bitte unter gartenlesung@web.de , um die genaue Adresse zu erhalten.

Wo?

14612 Falkensee