Sa, 25. 07. 2020, 15:00, Berlin

Verschoben auf 25.7.: Ach, Mama – ach, Tochter

Achtung: Um unsere Besucher*innen und Referent*innen des Rendezvous` nicht unnötig der Gefahr einer Coronavirusansteckung auszusetzen, sagen wir die Veranstaltung mit Gisela Steineckert bedauerlicherweise ab. Die Veranstaltung wird im Herbst nachgeholt. Über den Newsletter werden wir täglich unser Angebot aktualisieren.

Hört man da etwa einen Seufzer heraus? Ach!? Wohl kaum, wenn es sich um ein literarisches Werk der Steineckerts handelt. Mutter und Tochter – Gisela und Kirsten – erzählen Mutter-und-Tochter-Geschichten über das Leben, die Zeiten, ihre Familie, über Freunde und Weggefährten. Beide Frauen nähern sich auf unterschiedlichen Ebenen, in ganz unterschiedlichem Schreibstil, mit eigenen Anschauungen und künstlerischem Ausdruck. Spürbar in diesem Mutter-Tochter-Verhältnis sind Nähe und Konflikte gleichermaßen. Nachgefragt wird, was uns prägt, was Frauen und Mütter weitergeben an die Enkelgeneration: Fürsorge und Hingabe allzumal, verständnisvolles Mitein- ander ohne Schwierigkeiten aus dem Wege zu gehen – und die Erkenntnis, dass das Band zwischen Mutter und Toch- ter stark und fragil zugleich ist. Es ist eine ganz besondere Beziehung mit viel Verständnis füreinander und Respekt, liebevoll und besorgt zugleich; es ist ein einzigartiges Miteinander – das von Müttern und Töchtern.

Referentin: Gisela Steineckert 
Moderation: Marlene Vesper

Wo?

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin
Kopenhagener Str. 9
10437 Berlin