Mo, 27. 07. 2020, 19:00, Berlin

Transport aus dem Paradies

Spielfilm, 1963 (ČSSR), 98 Minuten

Regie: Zbyněk Brynych

SS-General Josef Knecht kommt zu einer Inspektion in das Ghetto Theresienstadt. Die geschminkten Gefangenen rezitieren auswendig gelernte Lobeshymnen auf ihr Leben dort. Alles scheint zu gelingen, bis ein Plakat mit der Aufschrift „Tod dem Faschismus“ auftaucht. „Der Film war eine der ersten Filmarbeiten der 1960er Jahre, die ohne moralische Eindeutigkeit das Zwielicht der Beziehung zwischen Opfer und Täter*innen unter der Willkür absoluter Herrschaft und Vernichtung ausloten. Ein historisches Spielfilmdokument, das eine Wiederentdeckung wert ist.“-Jüdisches Museum Berlin

-------------

Die Film-Abende sind diesmal grob in drei Cluster sortiert: Vorkriegszeit, Kriegszeit, Nachkriegszeit. Jedem Cluster werden vier Abende gewidmet, um verschiedene Filmgenres aus unterschiedlichen Jahrzehnten zu einem Thema sprechen zu lassen. Wir erhoffen uns ein abwechslungsreiches Programm und spannende Diskussionen.

Wo?

Plattenkosmos
Magdalenenstraße 19
10365 Berlin