Fr, 24. 05. 2019, 19:00, Berlin

Moon of Alabama - Ein Brecht/Weill/Eisler - Abend

von und mit Cora Chilcott (Gesang, Gisela May-Schülerin) und Volker Jaekel (Piano)

Die berühmtesten Songs aus der „Dreigroschenoper“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ oder aus “Die Rundköpfe und die Spitzköpfe” enthüllen Geschichten von der Liebe und anderen Mächten, welche untrennbar von den gesellschaftlichen Verhältnissen zu sehen sind und doch allgemeingültig zu seien scheinen.

Cora Chilcott wurde in Leipzig geboren und absolvierte ihr Schauspielstudium mit Diplom an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam Babelsberg. Es folgten eine Gesangsausbildung u.a. bei Stella Doufexis (Komische Oper Berlin) und ein Meisterkurs im Fach Chanson bei Gisela May. Sie arbeitete von 2001 bis 2014 als Schauspielerin und Sängerin am BERLINER ENSEMBLE und tourte mit ihren Schauspiel-Soli durch Deutschland und verschiedenste europäische Länder.

Volker Jaekel wurde in Thüringen geboren und studierte Klavier, Orgel und Kapellmeister in Halle/Saale, Leipzig, Weimar und Berlin. Konzerttourneen u.a. mit seiner Band „Space of Colours“ führten ihn quer durch Europa bis nach Übersee. Seit 2006 ist er Musiker an der NikodemusKirche Berlin und Initiator der Reihe „jazz &beyond“ JAEKEL & GUESTS.

Mit "Moon of Alabama" sind die beiden Künstler u.a. beim "Brechtfestival" in Augsburg und zu den "Deutschen Kulturtagen" in Opole (Polen) aufgetreten.

Das Theater ist ab 18:00 Uhr geöffnet
Eintritt: 19 €

Wo?

Theater Adlershof
Moriz-Seeler Straße 1
12489 Berlin