Do, 21. 02. 2019, 17:00 - 19:00, Brandenburg an der Havel

Polarisierende Konvergenz. Zur Vermögensentwicklung in Ost- und Westdeutschland seit 1990

Vortrag und Diskussion mit Dr. oec. habil. Ulrich Busch (Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V., Mitglied der Redaktion Berliner Debatte Initial)

Während es seit 1990 auf vielen Gebieten des Lebens, auch bei den Einkommen, in Ostdeutschland gegenüber Westdeutschland Aufhol- und Angleichungstendenzen gibt, differieren die Vermögensverhältnisse weiterhin ganz erheblich. Fast 30 Jahre nach Herstellung der deutschen Einheit ist nicht erkennbar, wie sich die Vermögen in Ost und West einmal angleichen sollen. Die offiziellen Berichterstattungen der Bundesregierung klammern diese Frage zumeist aus, tatsächlich spielen die Vermögen bei der Entwicklung gleichwertiger Lebensverhältnisse aber eine wichtige Rolle. Anhand von Statistiken und Einzelerhebungen kann gezeigt werden, wie groß die Unterschiede hier nach wie vor sind und dass sich trotz beachtlicher absoluter Zuwächse die Ost-West-Relationen seit 1990 kaum verändert haben.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg / Regionalbüro Brandenburg an der Havel