Di, 19. 02. 2019, 19:00 - 21:30, Berlin

Aufstehen: Can we talk?

Deutscher Text folgt

A meeting organised by Die LINKE Berlin Internationals and Labour Berlin

Since the inception of the cross-party Aufstehen movement, there has been criticism, mostly online. Labour Berlin and Die LINKE Berlin Internationals are therefore organising a meeting to discuss this criticism and debate the issues raised.

Can Aufstehen be accurately compared to les gilets jaunes– France’s yellow vest movement? Is this the kind of mass movement the current moment needs? How can the left come together to fight austerity and the growth of the far right?

The discussion will be in English and German and features the following speakers, each with their own perspective on Aufstehen.

· Steve Hudson (Aufstehen founder member, also a member Labour/Momentum and DL21)
· Christine Buchholz (MP, member of Die LINKE National Executive)
· Jerome Bachelier (La France Insoumise)

After short inputs from the speakers, there will be plenty of time to discuss these issues and where we go from here.


Eine Veranstaltung der LINKE Berlin Internationals und Labour Berlin

Seit der Gründung der überparteilichen Bewegung ‚Aufstehen‘ hat es, besonders online, Kritik gegeben. Labour Berlin und die LINKE Berlin Internationals organisieren deswegen eine Veranstaltung um uns mit den aufgekommenen Fragen auseinanderzusetzen.

Kann Aufstehen mit den gilets jaunes – die gelbe Westen Bewegung in Frankreich – verglichen werden? Ist diese die Art von Bewegung, die wir zurzeit brauchen? Wie kann die Linke zusammen kommen, um Austerität und den Wachstum der extrem Rechten zu bekämpfen?

Diese Diskussion wird auf Englisch und Deutsch stattfinden. Die folgenden ReferentInnen werden mit unterschiedlichen Perspektiven über Aufstehen werden reden:

· Steve Hudson (Aufstehen Gründungsmitglied, auch Mitglied der Labour Partei und DL21)
· Christine Buchholz (MdB, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der Partei die LINKE)
· Jerome Bachelier (La France Insoumise)

Nach kurzen Einleitungsreferaten von den ReferentInnen wird es genug Zeit geben, um diese Themen zu diskutieren, und auch wie es weitergehen kann.

Wo?

Karl Liebknecht Haus
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin