Alle Artikel

Filtermöglichkeiten:

  • Bundesland
  • Stadt
  • Zeitung

  • Ich habe eine Vision

    Spitzenkandidatin im Wahlkreis 4

    08.05.2014, Ilona Friedland
    Brandenburg an der Havel – eine liebenswerte Stadt mit einem attraktiven Zentrum für alle. Eine Stadt, die ihren Einwohnern, unabhängig von Alter, Herkunft, Geldbeutel und körperlicher Verfassung, eine hohe Lebensqualität bietet. Darunter verstehe ich einen ÖPNV, der alle Stadt- und Ortsteile bezahlbar, bedarfsgerecht und optimal an die Innenstadt anbindet ...
  • „Ich bin die Grüne unter den Roten.“

    Spitzenkandidatin im Wahlkreis 2

    08.05.2014, Heike Jacobs
    Linke Politik bedeutet für mich aktiven Umweltschutz und Klimapolitik. Nur DIE LINKE verbindet ökologisches, nachhaltiges Wirtschaften mit sozialer Gerechtigkeit. Deshalb habe ich mich als Mitglied der SVV in der vergangenen Wahlperiode verstärkt umweltpolitischen Themen gewidmet. Dabei hat unsere Fraktion neben einem Baummoratorium weitere nennenswerte Ziele erreicht, z ...
  • Das wollen wir

    08.05.2014, Dr. Uta Sändig
    Soziale Ausgrenzung verhindern Auch in unserer Stadt ist die zunehmende Spaltung in Arm und Reich nicht zu übersehen. Wir streiten dafür, dass die Stadt von Bund und Land finanziell so ausgestattet wird, dass sie ihre Aufgaben im Sozial- und Jugendbereich, für Menschen mit ge- ringem Einkommen oder in sozial schwierigen Verhältnissen besser erfüllen kann ...
  • Ohne Frieden ist alles nichts

    08.05.2014, Dr. Uta Sändig
    Die Europäische Union kann eine Friedensstifterin sein, wenn sie ohne ideologische Scheuklappen agiert und sich nicht zum Sklaven von Profitinteressen macht. Wir sind davon überzeugt, dass Waffen keinen Frieden schaffen, und bekämpfen jede Art von militaristischem Denken. Wir wenden uns entschieden ...
  • Nicht für umsonst, aber mit sozialem Augenmaß

    Unser Mann im Rathaus: Dr. Wolfgang Erlebach

    08.05.2014, Dr. Uta Sändig
    Brandenburg an der Havel ist eine Stadt mit beeindruckender Geschichte und Kultur, aber auch schwierigen sozialen und finanziellen Gegebenheiten. Entsprechend schwierig ist es, hier kultur- und sozialpolitisch erfolgreich zu agieren...
  • „Hohenstücken und Nord aufwerten.“

    Spitzenkandidat im Wahlkreis 3

    08.05.2014, René Kretzschmar
    Ich kandidiere in Hohenstücken und Nord und möchte meine Erfahrungen als Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der SVV und als Landtagsabgeordneter nutzen, um mich für diese wichtigen Stadtteile besonders einzusetzen. Beiden Stadtteile sind entscheidend für die weitere Entwicklung von Brandenburg an der Havel ...
  • „Ich stehe für einen Brandenburger Weg.“

    Spitzenkandidat im Wahlkreis 1

    08.05.2014, Lutz Krakau
    Am 25. Mai entscheiden Sie über die Zusammensetzung der Stadtverordneten-versammlung (SVV) in Brandenburg an der Havel. Normalerweise – und sicher erwarten Sie das jetzt auch – folgt hier eine Aneinanderreihung von politischen Absichtserklärungen: Wir wollen unsere schöne Heimatstadt noch schöner machen, sozial gerecht und ökologisch nachhaltig agieren, die Bürgerbeteiligung stärken und die möglichst umfassende Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben sichern ...
  • Für ein friedliches und soziales Europa!

    DIE LINKE. kritisiert die europäische Politik. Doch gehörte der Traum eines friedlichen und sozialen Europa von jeher zur linken Zukunftsvorstellung. Gabi Faulhaber, Kreistagsabgeordnete der Linken, im Interview.

    07.05.2014
    Was interessiert dich denn an Europa? Mit einem vereinigten Europa könnte es eine Chance geben für Völkerverständigung und Frieden. Aber im Moment gibt es doch eher Probleme in Europa... Ja, das stimmt leider. Im Moment wird Europa durch die Krisenpolitik eher gespalten. In hilfloser Wut stehen die Menschen in den Krisenländern den künstlich geschaffenen sozialen Verwerfungen gegenüber ...
  • Gute Arbeit, soziales Europa – die Maifeiern im Barnim

    LINKE auch in diesem Jahr Mitorganisator

    07.05.2014, Wolfgang Kraffczyk
    In Bernau wurde das Fest zum Tag der Arbeit auf dem Marktplatz vom Stadtvorsitzenden der LINKEN Thomas Sohn eröffnet. Er begrüßte die Gewerkschaftssekretärin von ver.di Janine Balder, die in ihrer Festrede zunächst an die traditionsreiche Geschichte des 1. Mai als Kampftag für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen erinnerte ...
  • Unsere Haltung zu dieser Frage: Halten Sie es für verantwortbar, dass die Stadt Wermelskirchen in Zeiten knapper Finanzen hohe Summen investiert in die Umrüstung der Sport- in Rasenplätze?

    07.05.2014, Karl-Reiner Engels
    Die Investitionen der Stadt in die Umrüstung der Sport- in Rasenplätze ist notwendig, um den Vereinen der Stadt optimalere Bedingungen für Ihren Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung zu stellen. Insbesondere die Jugendarbeit der Vereine muss von der Stadt stärker als bisher gefördert werden, z.B. durch Entlastung von Nutzungsgebühren.
  • Keine Stimme für Nazis!

    Zwei Bad Belziger, die für die Stadtvertretung kandidieren, organisieren Hass auf Flüchtlinge und machen Stimmung gegen unser Übergangsheim

    01.05.2014, redaktioneller Beitrag
    Unter der Bezeichnung „Bürgerinitiative – Nein zum Heim Bad Belzig“ findet sich seit dem November vergangenen Jahres ein Facebook-Account, in dem auf menschenverachtende Art und Weise massiv Stimmung gegen die geplante Sanierung des Bad Belziger Übergangswohnheimes gemacht wird. Mit dieser Seite folgen die lokalen Initiatoren einem Trend von Stimmungsmachern und Protesten gegen Übergangswohnheime überall in unserem Land.
  • Annäherung aber kein Durchbruch

    Kaum Fortschritte bei der Verkehrsberuhigung in der Innenstadt

    01.05.2014, Uta Hohlfeld
    Durch viele kleine Aktivitäten in Richtung Kurstadtflair und zum Teil kostengünstige Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung ließe sich die Aufenthaltsqualität für die Einwohnerinnen und Einwohner in der Bad Belziger Innenstadt verbessern.
  • Nun doch!

    Erweiterung des Schulstandortes ist erfolgt, mit zweieinhalb Jahren Verzögerung

    01.05.2014, redaktioneller Beitrag
    Unser im Jahr 2010 gestellter Antrag auf Erweiterung des Schulstandortes wurde durch alle anderen Fraktionen abgelehnt. Etwa 150.000 € für 200 m² Fläche, das war zu viel. Im Februar dieses Jahres nun konnten die Kinder des Schulstandortes Weitzgrunder Weg ihr Schulhaus beziehen.
  • Gute Bildung für alle Kinder von Anfang an

    Panketal: Gesprächsrunde mit der Vorsitzenden der Landtagsfraktion der LINKEN, Margitta Mächtig und Sebastian Walter, Kreisvorsitzender der Barnimer LINKEN

    30.04.2014, Wolfgang Kraffczyk
    Angesichts der andauernden Diskussion um die Entwicklung der Schullandschaft in Panketal hatten die Linksfraktion in der Gemeindevertretung und der Vorstand des Ortsverbandes der LINKEN Panketals dieses Thema am 23. April in den Fokus des 23. Panketaler Gespräches gestellt. Als Gäste konnten Margitta Mächtig, Vorsitzende der Linksfraktion im Land- und Kreistag, und Sebastian Walter, Kreisvorsitzender der Barnimer LINKEN und seit kurzem stellvertretender Landesvorsitzender, begrüßt werden ...
  • Unser Genosse Siegfried Kiel in Braunschweig in Haft - 1964

    Deutschlandtreffen 1964

    29.04.2014
    Vor 50 Jahren: ein politischer Prozess in Braunschweig – unser Genosse Siegfried Kiel damals auf der Anklagebank. Der 13. Mai 2014 ist für unseren Genossen Prof. Dr. Siegfried Kiel ein ganz besonderer Tag. Er stand am 13. Mai 1964, also vor genau 50 Jahren, zusammen mit fünf Freunden in Braunschweig vor Gericht ...
  • Europa ist hier. Und braucht eine starke Linke!

    Diskussionen in Schöneiche und Potsdam zeigen, warum linke Europapolitik wichtig ist und was sie mit der Kommunalpolitik eng verbindet

    21.04.2014, Fritz R. Viertel, Vorsitzender und Spitzenkandidat der LINKEN in Schöneiche bei Berlin zur Wahl der Gemeindevertretung
    Die termingleichen Wahlen des Europäischen Parlaments und der Kommunalvertretungen im Mai 2014 rücken mit schnellen Schritten näher. Die Mitglieder und Kandidaten der LINKEN haben alle Hände voll zu tun, sich auf einen engagierten und kreativen Wahlkampf vorzubereiten. Dabei ist es meist keine große Schwierigkeit, die konkreten Projekte und Probleme zu benennen, die in der kommenden Wahlperiode in den Städten, Gemeinden und Landkreisen angegangen werden sollen und die es besonders wichtig machen, seine Stimme bei den Kommunalwahlen abzugeben.
  • DIE LINKE wirkt in Brandenburg

    Aus Landtag und Landesregierung

    21.04.2014, Peer Jürgens, Mitglied des Landtages Oder-Spree
    Für Brandenburg, Deutschland und Europa: Gute Arbeit statt Billig-Jobs und Almosen! DIE LINKE kämpft seit fünf Jahren mit Regierungsverantwortung für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Brandenburg – und damit auch für Verbesserungen in Deutschland und Europa. Auf dem Weg zu Guter Arbeit haben wir einiges erreicht ...
  • Einmischen, Sachverhalte beeinflussen und Verhältnisse verändern

    Helmut Scholz, Mitglied des Europäischen Parlaments, im Interview

    21.04.2014, Helmut Scholz, Mitglied des EU-Parlaments
    Welche Ziele haben Sie in der letzten Wahlperiode erreicht? Wenn man sein Mandat in diesem so anderen, weit komplexeren politischen Umfeld als in Deutschland antritt, dann ist das erste Ziel, so schnell als möglich reinzukommen, also die Chancen, Möglichkeiten, Risiken, Gefahren und auch die sogenannten Politiktricks schnell kennen zu lernen und selbst einen Arbeitsmodus zu entwickeln ...
  • Kreistag Oder-Spree beschließt auf Vorschlag der LINKEN Ablehnung des TTIP

    21.04.2014, Dr. Artur Pech, Schöneiche, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Oder-Spree, Spitzenkandidat der LINKEN für den Kreistag im Wahlkreis 1 zur Kommunalwahl am 25. Mai
    Zurzeit laufen hinter verschlossenen Türen die Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der EU und der USA. In diesen Verhandlungen geht es offiziell um die „Harmonisierung“ von Standards, was aber konkret den Abbau von Qualitätsnormen bei Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz meint ...
Blättern: