Alle Artikel

Filtermöglichkeiten:

  • Bundesland
  • Stadt
  • Zeitung

  • Wir waren dabei!

    Das »wirsindmehr« Konzert gegen Hass und Ausgrenzung in Chemnitz

    22.10.2018, Paul Kurzke
    Die Stadt ist voll. Wir brauchten mehrere Ampelphasen, um auf den Parkplatz der Messe in Chemnitz zu gelangen. Am Eingang weist uns ein netter Mann - auf Sächsisch - ein und beschreibt, wie wir in die Innenstadt kommen. Wir fragen nach, verstehen dann so etwa, wo wir lang müssen. Vom Parkplatz sind es nur wenige Meter bis zur nächsten Straßenbahnhaltestelle ...
  • Sehenswerte Ausstellung

    Eine Bürgermeisterin mit interessanten Bildern

    22.10.2018, Christa Horstmann
    Im Gutshaus Protzen sind seit dem 3. Oktober 2018 Bilder von Siegrid Stolz ausgestellt. Siegrid Stolz, bekannt im Kreis vor allem als langjährige Bürgermeisterin/Ortsvorsteherin in Wall, tritt hier mit einer ganz anderen Seite an die Öffentlichkeit. Unter dem Motto »Quer Beet ... ist das Kunst oder kann das weg?« zeigt sie Bilder aus ihrem nun schon zehnjährigen Beschäftigen mit diesem Hobby ...
  • Ernährungsrat in Kyritz gegründet

    22.10.2018, Anja Büchner
    Der Ernährungsrat (ER) Prignitz-Ruppin hat sich am 7. September in Kyritz gegründet. Rund 50 Akteurinnen und Akteure aus der Region kamen auf Einladung der Initiativgruppe zur Auftaktveranstaltung, um gemeinsam symbolisch das Gründungspapier zu unterzeichnen. Der Ernährungsrat Prignitz-Ruppin will regionale Ernährungskreisläufe bewusst machen und die Wissensvermittlung in den Bereichen Ernährungsbildung, Nachhaltigkeit sowie das (Ernährungs-)Kreislaufverständnis fördern ...
  • Gesundheit, Mobilität und erlebbare Landespolitik

    28.09.2018, Daniel Herzog
    Andreas Kutsche ist Direktkandidat zur Landtagswahl "Weil ich da hingehöre und weil ich Bock drauf habe", so beantwortete unser Co-Kreisvorsitzender Andreas Kutsche die sich selbst gestellte Frage nach dem Grund für seine Kandidatur als Direktkandidat im Wahlkreis 17 (Brandenburg an der Havel ohne Görden und Plaue) für die Wahl zum 7. Brandenburger Landtag am 1. September 2019.
  • Stillgestanden!

    28.09.2018, Aki Lass
    Dietlind Tiemann exerziert im Sommerloch … Das politische Sommerloch der Parlamentsferien ist immer auch die Stunde der Hinterbänkler. Die Frage war also nicht, ob, sondern nur wann unsere Bundestags-Dietlind der Versuchung erliegen würde, während der medialen Saure-Gurken-Zeit auch ihren Senf in den ausgetrockneten Blätterwald zu kleckern. Nun hätte der ahnungslose Zeitungleser vielleicht erwartet, dass unsere langjährige Stadt-Oberin für mehr Investitionen in Schulen
  • Bella gibt ihren Senf dazu

    28.09.2018, Bella Branne
    Hallo Leute, manchmal überlassen mir Kundinnen ihre ausjelesenen Zeitschriften zur Nachnutzung für andere Kundinnen. Janz praktisch für mich und meinen Salon „Scharfe Schere“, denn Lesestoff kostet. Neulich schleppte jemand eine Wochenzeitschrift namens „Kontext“ an. Der Name war mir neu und so testete ick die Nummer erst mal. Nazi-Scheiß war zum Glück nich drin, aber ziemlich schräges Zeug. Ein Artikel handelte von unserer Stadt, jeschrieben von einer Helga Stöhr-Strauch – Nachtigall, ick hör dir trapsen, dachte ick, die Frau is garantiert nich von hier – und tatsächlich, sie war vor jut zwei Monaten von Stuttgart nach Brandenburg jezogen und teilte der Menschheit nun ihre ersten Eindrücke unjefragt mit.
  • LINKE fordert Stärkung des Radverkehres

    28.09.2018, Heike Jacobs, René Kretzschmar
    Fraktion stellt mehrere Anträge in der Stadtverordnetenversammlung zur Abstimmung Wir fordern die Errichtung von weiteren Fahrradabstellanlagen innerhalb des Stadtgebietes in den Jahren 2019 und 2020. Im vorgelegten Radverkehrskonzept wird die Errichtung solcher Anlagen nur benannt. Sie sind an folgenden Standorten vorgesehen: Werft, Nicolaiplatz, Johanniskirchplatz, Haltestelle Hauptstraße, Kreuzung Steinstraße/Kurstraße, Steinstraße/Brüderstraße, Technische Hochschule, Neustädtischer Markt und St.-Annen-Galerie Südeingang.
  • Projekt Stolpersteine

    »Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist«

    31.08.2018, Ines Nowack
    Am 05.09.2018 werden um 14.30 Uhr in der Ruppiner Str. 2 in Fehrbellin Stolpersteine verlegt. Das Aktionsbündnis »Fehrbellin bleibt bunt« erinnert mit dem Verlegen von vier Stolpersteinen vor deren früherem Wohnhaus an die jüdische Familie Nathan. Richard und Selma, Hans und Erna Nathan wurden Opfer des Naziregimes und kamen in den Konzentrationslagern in Auschwitz und Theresienstadt ums Leben ...
  • Musikalische Leckerbissen

    31.08.2018, Christa Horstmann
    Neuruppin und Rheinsberg und weitere andere Orte in unserem Kreis bieten in diesem Sommer wieder viel Kultur. Manches Interessante hat bereits in den vergangenen Wochen stattgefunden, vieles wird noch geboten. Es sei hier vor allem auch an die Klassik-Konzertreihe gedacht, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut ...
  • Gedenkstunde zur Bodenreform

    Finanzinvestoren gierig nach Boden

    31.08.2018, Hartmut Buschke
    Der Regionalverband der LINKEN. Kyritz-Neustadt-Wusterhausen ruft dazu auf, an die Bodenreform zu erinnern, die von Wilhelm Pieck am 2. September 1945 in Kyritz bekannt gemacht wurde. Wir treffen uns am 73. Jahrestag, diesmal ein Sonntag, wie gewohnt um 10 Uhr am Bodenreformdenkmal in Kyritz, Perleberger Straße 8 ...
  • Mehrheit für Vorschlag der LINKEN

    Kita-Gebühren - auch in Neuruppin ein sensibles Thema

    31.08.2018, Ronny Kretschmer
    Endlich hat der jahrelange Druck und Kampf der LINKEN Erfolg gezeigt. Neben den schrittweisen Verbesserungen im Personalschlüssel und weiterer Verbesserungen in der Qualität der Betreuung konnte der Koalitionspartner SPD im Landtag Brandenburg überzeugt werden, den Einstieg in die Beitragsfreiheit zu wagen ...
  • Bella Branne gibt ihren Senf dazu

    16.06.2018, Bella Branne
    Hallo Leute, also, et jibt ja Menschen, die wirklich glauben, ihre langweilige Ausstrahlung durch eine rasante Frisur aufpeppen zu können. Die bunten Blätter reden ihnen auch ein, dass sich ein ödes Gesicht und ein leerer Blick durch kosmetische Tricks korrigieren lassen. Glaubt einer langjedienten Friseurin: Det funktioniert nich.
  • Fortschreibung des Masterplans – Zahlenspiele oder Visionen?

    14.06.2018, Redaktion
    Es ist schon merkwürdig, woran sich in der SVV manchmal die Diskussionen entzünden. Auf der Mai-Sitzung z.B. an der Fortschreibung des Masterplans für 2018. An der Oberfläche ging es um die teilweise synonym gebrauchten Begriffe „Masterplan“ – „Integriertes StadtentwickAls offenbar wohlkalkulierter Angriff
  • Open Data in Kommunen

    13.06.2018, Anke Domscheit-Berg
    Anfang April berichtete die Presse von einem Vorschlag des Hauptgeschäftsführers des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg. Er schlug vor, dass deutsche Kommunen die Datensätze, die in ihren Verwaltungen erhoben werden, verkaufen und so die kommunalen Kassen aufbessern können
  • Spiel und Spaß mit politischem Anspruch

    16. Kinder- und Familienfest

    12.06.2018, Daniel Herzog
    „Ob Regen oder Sonnenschein - wir treten für unsere Kinder ein“, mit diesem Slogan eröffnete Rosi Musehold, Ehrenvorsitzende des Festkomitees und Mitglied der LINKEN, mit Blick auf das zunächst schlechte Wetter das 16. Kinder- und Familienfest am 3. Juni im Waldcafé Görden.
  • Brandenburger sagen NEIN!

    11.06.2018, Bernd Lachmann
    Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist gegen Krieg. Deutschland zeigt sich aber als treuer Verbündeter der USA. Das beweist die Unterstützung der Modernisierung der in Büchel (RheinlandPfalz) stationierten 20 USAtomraketen, die auf Befehl des US-Präsidenten von deutschen Tornadoflugzeugen zum Einsatz gebracht werden können. DIE LINKE Potsdam-Mittelmark hat 2017
  • Schule ohne Rassismus – wir lassen uns nicht einschüchtern

    10.06.2018, 'solid
    Am 09. Mai beging das Von-Saldern-Gymnasium seinen alljährlichen Europatag. Dabei war eine der von Schüler*innen organisierte Veranstaltung eine Diskussionsrunde mit Politiker*innen zum Thema „Sicherheit in Europa“. Geladen waren die Bundestagsabgeordneten Anke Domscheit-Berg (für DIE LINKE),
  • Geld für Bürgerhaushalt steht bereit

    Wesentliche Forderung der LINKEN wurde erfüllt

    04.06.2018, Ronny Kretschmer
    Auf Antrag der Fraktion der LINKEN beschloss im vorigen Jahr die Stadtverordnetenversammlung der Fontanestadt Neuruppin, einen Bürgerhaushalt einzuführen. Dafür stehen zunächst 50.000 Euro bereit, in den Folgejahren 100.000 Euro. Auf der ersten Sitzung in diesem Jahr verabschiedete dazu das Stadtparlament die notwendige Satzung, quasi das Regelwerk für diese direkte EinwohnerInnenbeteiligung ...
  • Sozialgerichte personell besser ausstatten!

    Negativbeispiel Land Brandenburg

    04.06.2018, Gerd Klier
    Auf der Herbsttagung 2017 der Fachanwälte für Sozialrecht des Deutschen Anwaltsvereins, an welcher ich teilnahm, ging es u.a. um die zu langen Verfahrensdauern bei den Sozialgerichten. Gerade diejenigen, die für die Durchsetzung ihrer Sozialleistungen die Gerichte benötigen, sind häufig zusätzlich physisch und psychisch geschwächt ...
  • Bebauungsplan abgelehnt

    Aus der Gemeindevertretersitzung Wusterhausen

    04.06.2018, Petra Buschke
    Die Gemeindevertretung Wusterhausen hat die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes zur Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage im Plänitzer Weg in Wusterhausen mit großer Mehrheit abgelehnt. Es wurde erstmals der im Bau- und Ordnungsausschuss erarbeitete Leitfaden zum Umgang mit Planungen zur Errichtung von Anlagen erneuerbarer Energien, insbesondere Freiflächenphotovoltaikanlagen angewendet ...
Blättern: