14.04.2016
Bianka Wandersleb
Erschienen in: KONKRETer (Kyffhäuserkreis, Thüringen)

Unter Frauenrechtlern

In der Silversternacht haben kriminelle Elemente kräftig Wasser auf die Mühlen der Rassisten und Rechtspopulisten geschüttet: Moslemische Ausländer betatschen und vergewaltigen deutsche Frauen. Über den alltäglichen Sexismus in der Gesellschaft wird dabei großzügig hinweggesehen: sexuelle Übergriffe auf Volksfesten und zu Karneval, sexistische Werbung, Anzüglichkeiten am Arbeitsplatz…

Alle jene, die bisher nichts dagegen haben, dass Frauen weniger verdienen als Männer, die mit der Herdprämie die Frauen vom Arbeitsmarkt fernhalten wollen, die Geld für Frauenhäuser streichen, sind auf einmal zu Emanzipationsexperten geworden.

Ich will auf keinen Fall die Straftaten von Silvester relativieren, aber jede Straftat sollte entsprechend bestraft werden, egal wer sie begeht.

Politiker (fast) aller Couleur überbieten sich gegenseitig, wenn es darum geht, den Flüchtlingszuzug zu begrenzen und vermehrt Ausländer abzuschieben, aber fragt einer der selbsternannten Frauenrechtlern noch nach den Frauen, die begrabscht und bestohlen wurden?