12.01.2016
Angela Trommer
Erschienen in: KONKRETer (Kyffhäuserkreis, Thüringen)

Spiel und Spaß in Rockensußra

Sigrid Rößner beim Fußballturnier mit Flüchtlingen

Viel Spaß und viel Freute gab es beim Familienfest in Rockensußra im Rahmen der interkulturellen Woche.

Das Fest wurde organisiert durch die FAU Sondershausen, das Landratsamt und den Kirchenkreis mit dem Pfarrer Herr Reim. Federführende waren auch Ortteilbürgermeisterin Esther Richter und Sigrid Rößner, Sozialarbeiterin im Flüchtlingsheim Rockensußra.

Sigrid eröffnete das Fest, die „Helbespatzen“, die Kinder der KiTa Ebeleben begrüßten die Anwesenden mit einem Begrüßungslied und traten dann später mit einem kleinen Programm auf.

Gemeinsam sponserten MdB Kersten Steinke und MdL Iris Martin-Gehl die Fußballschuhe und T-Shirts für die Mannschaft der Asylbewerber, die zurzeit in Rockensußra leben.

Im Anschluss fand ein Fußballturnier mit mehrere Mannschaften statt, sie spielten um den gestifteten Pokal, zwei Mannschaften der Gemeinschaftsunterkunft aus Sondershausen, eine aus Rockensußra, eine vom Landratsamt, zwei von den Mühlhäuser Werkstätten und eine Mannschaft aus Afghanistan.

Wer nun eigentlich Sieger geworden ist weiß ich noch nicht, das Turnier wurde verspätet begonnen und um 17.30 Uhr waren noch nicht alle Spiele absolviert.

Zusammen mit Dorfbewohner wurde eine Kaffeetafel mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee organisiert, es gab aber auch Gegrilltes, Rostwürste aus Schweine- und Lammfleisch wurden angeboten. Es gab auch noch Spiele für Groß und Klein, es war ein gelungenes Fest, nur das Wetter, das hätte sich von einer besseren Seite zeigen können.