16.09.2015
Redaktion
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Spenden für die Tafel

Ein Erfahrungsbericht von Margitta Mächtig über hilfsbereite Unternehmer

Margitta Mächtig (links) übergibt die Spendebüchse der "Tafel"
Barnim/Biesenthal

Am 5. August besuchte ich den Freidenkerverband Barnim in Bernau und informierte mich über dessen aktuelle Aufgaben. Eine davon ist die Unterstützung der „Tafel“, die preisgünstig oder kostenfrei Lebensmittel an Bedürftige abgibt. Frau Berg machte mich auf die aktuelle Spendensammlung aufmerksam. Ich wusste zwar noch nicht genau, welchen Unternehmer ich in meiner Heimatstadt Biesenthal gewinnen könnte, die deutlich auffallende Büchse aufzustellen. Aber ich wollte diese tolle Idee unterstützen, in den heißen Sommertagen auch an jene zu denken, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Und so bat ich Frau Berg, mir eine dieser Spendebüchsen zu überlassen. Am 6. August fuhr ich zum Betreiber der Biesenthaler Tankstelle – schließlich kommen da täglich viele Kunden – und richtete mich auf ein längeres Gespräch ein. Aber weit gefehlt: Seine Frau und er waren sofort bereit, diese Sammlung zu unterstützen und so konnte ich die Spendenbüchse übergeben, die dann auch gleich ihren gut sichtbaren Platz fand.
Danke, für das Engagement!