02.09.2015
Mario Hausmann
Erschienen in: Erkner–ungefiltert (Erkner, Brandenburg)

Das Volk begehrt und wir unterstützen

Fraktion DIE LINKE unterstützt zwei laufende Volksbegehren für unsere Region

Erkner
  • Volksbegehren „Gegen eine Erweiterung der Kapazität und gegen den Bau einer 3. Start- und Landebahn am Verkehrsflughafen Berlin Brandenburg BER“

Die Minimierung von Fluglärm und die Reduzierung von Umweltverschmutzung ist uns ein großes Anliegen. Umweltinitiativen und betroffene Anwohner wollen eine dritte Startbahn am BER verhindern und die Zahl der Flugbewegungen auf 360.000 pro Jahr begrenzen. Dies sind immerhin rund 1000 Flugzeuge, die tagtäglich unser Leben beeinflussen und uns den Schlaf rauben.
Bereits in der ersten Phase – der Volksinitia­tive – gelang es den Initiatoren, deutlich mehr als die notwendigen 20 000 Unterschriften zu sammeln. Der damit verbundene Gesetzentwurf wurde vom Landtag Brandenburg jedoch abgelehnt.
Mit dem Volksbegehren startet nun die zweite Phase hin zu einer Volksabstimmung, um den weiteren Ausbau direkt gesetzlich zu verhindern. 80 000 Stimmen werden in sechs Monaten benötigt. Unterschreiben auch Sie – bis 18. Februar 2016 – für den Erhalt Ihrer Lebensqualität und den Erhalt Ihrer Gesundheit.
Infos unter: www.stimme-gegen-fluglaerm.de

  • Volksbegehren „Volksinitiative gegen Massentierhaltung“

Der Run auf Bio-Lebensmittel zeigt deutlich, dass Verbraucher sich zunehmend darüber Gedanken machen, was bei ihnen zuhause auf den Tisch kommt. Der Einsatz von Antibiotika, das Töten von Tieren ohne Betäubung oder das Zusammenpferchen von Tieren auf engstem Raum sind nur einige der Missstände auf die auch wir Erkneraner LINKE aufmerksam machen wollen. Daher unterstützen auch wir das Volksbegehren gegen Massentierhaltung, welches aktuell dem zögerlich agierenden Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) arg zu schaffen macht. Unterschreiben können Sie bis 14. Januar 2016.
Weitere Informationen im Internet unter:
www.volksbegehren-massentierhaltung.de

Wer kann bei den Volksbegehren wo unterschreiben?
BrandenburgerInnen ab dem 16. Lebensjahr kommen mit ihrem Personaldokument zum Rathaus oder fordern die Unterlagen zur kosten­losen Briefwahl (schriftlich oder über das Internet) im Rathaus an.

Mario Hausmann

Mario Hausmann,
stellv. Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauplanung, Natur- und Umweltschutz, Verkehr; parteilos; E-Mail: mario_hausmann@gmx.de