03.09.2015
Dr. Elvira Strauß
Erschienen in: Erkner–ungefiltert (Erkner, Brandenburg)

Trotz Sommerhitze nur eingeschränkter Badebetrieb im Strandbad

2016 sollte sich das wieder ändern

Erkner
Mehrkämpfe im Freibad mit vielen Teilnehmern durchgeführt

Generationen von Erkneranerinnen und Erkneranern erholten sich in der Vergangenheit im Strandbad Dämeritzsee am Wasser bei Sport und Spiel. Wie schön waren Neptunfeste und andere Aktivitäten innerhalb der Ferienspiele. Gerade in diesem heißen Sommer durften Kindergruppen ohne eigenen Rettungsschwimmer hier kein Badevergnügen erleben. Nicht Wenige haben dort wohl auch Schwimmen gelernt. Umso wichtiger ist es gerade angesichts der immer größeren Anzahl von Nichtschwimmern, dass der Badebetrieb durch die Stadt Erkner in Zusammenarbeit mit den Fachmännern und Fachfrauen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. (DLRG) gewährleistet wird.

Mehrkämpfe im Freibad mit vielen Teilnehmern durchgeführt


Deshalb stellt die Fraktion DIE LINKE in der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 29. September 2015 den Antrag, den Bürgermeister zu beauftragen, mit den Vertretern der DLRG in Kontakt zu treten, um eine Vereinbarung zu erreichen, wie sie bis zum Jahre 2014 einen relativ sicheren Badebetrieb ermöglicht hatte. Ausreichende Finanzmittel sind in der Haushaltssatzung für 2016 einzufügen.

Vor Jahren wurden Mehrkämpfe im Freibad mit vielen Teilnehmern durchgeführt.