10.06.2015
Petra Bochow
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Anerkennung für Leistungen in den Kitas

300 Erzieherinnen und Erzieher demonstrierten am 29. Mai in Eberswalde

Demo der Erzieherinnen und Erzieher am 29. Mai in Eberswalde
Eberswalde/Barnim

Am 29. Mai um 10 Uhr startete eine Demonstration von KITA-Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern am „Wilden Eber“ in der Heegermühler Straße in Eberswalde. Organisiert von ver.di und GEW nahmen etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, überwiegend aus Eberswalde, Bernau, Wandlitz und Lanke teil. Sie wollten ihren Vorderungen nach mehr Anerkennung ihrer Leistungen Nachdruck verleihen.
Auch Vertreter der LINKEN erklärten sich solidarisch und begleiteten den Demo-Zug zum Marktplatz. Dort stellte sich der Dezernent der Stadt Eberswalde, Bellay Gatzlaff, den Fragen der Demonstranten. Verschiedene Redner nahmen das Wort, unter ihnen auch der Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Harald Petzold. Er informiete darüber, dass die LINKE im Bundestag einen Antrag „Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe jetzt“ ins Parlament eingebracht hat. Sie fordern: Gute Arbeit, gute Löhne, gute Betreuung und gute Bildung für alle!