09.04.2014
Redaktion/ml
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Chance: Naturtourismus

Wählervereinigung „Konstruktive Kommunalpolitik“ tritt in Chorin an

Chorin/Barnim

In der Gemeinde Chorin tritt die Wählervereinigung „Konstruktive Kommunalpolitik" bereits zum dritten Mal bei einer Kommunalwahl an. In den vergangenen Wahlperioden hatte sie jeweils zwei Sitze in der Gemeindevertretung. Seit 2008 ist Michael Luthardt dabei, der seit 1995 in Chorin wohnt, Förster von Beruf und Doktor der Waldwissenschaften ist.

Die Wählervereinigung tritt für eine stärkere Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ein, für mehr Transparenz und Offenheit bei allen Entscheidungen der kommunalen Gremien und für eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements.

In der zu Ende gehenden Wahlperiode wurde auf Anregung der Abgeordneten der Liste „Konstruktive Kommunalpolitik" ein Leitbild für die Gemeinde Chorin in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde erarbeitet und verabschiedet sowie der Verkauf der Gemeindehäuser abgewendet und neue Perspektiven aufgezeigt. Besonders durch die Lage im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ergeben sich für die Gemeinde Chancen bei der Entwicklung einer nachhaltigen Landnutzung und des Naturtourismus. Für das Kloster Chorin wurde auf Initiative der GemeindevertreterInnen ein Eigenbetrieb gegründet.

Bei der Kommunalwahl am 25. Mai werden vier Kandidatinnen für die Liste „Konstruktive Kommunalpolitik" antreten. Spitzenkandidat ist der 56-jährige Michael Luthardt, der sich auch gleichzeitig um das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters bewirbt.