15.02.2015
Christel Zillmann, Gemeindevertreterin der LINKEN Panketal
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Chance für Schulstandort Schwanebeck

LINKE Panketal für gemeinsames Lernen von 1. Klasse bis Schulabschluss

Panketal

Es ist keine Übertreibung, wenn ich feststelle, dass Eltern, Schüler oder die zahlreichen Sporttreibenden in unserer Gemeinde Panketal, den Schulstandort Schwanebeck als einzigartig betrachten und erleben.
Kindertagesstätte, Oberschule mit integrierter Grundschule, Kinderhort, Sporthalle („Schwanenhalle“), Sportmensa und Freizeithaus „Würfel“ an einem Ort, also Bildungseinrichtung und Gemeindemittelpunkt im Panketaler Ortsteil Schwanebeck zugleich.
Diesen Schatz dauerhaft zu bewahren, das Vorhandene kontinuierlich weiter auszubauen, dienen die neuesten Beschlüsse durch die Gemeindevertretung Panketal und den Landkreis Barnim.


Gemeinde Panketal errichtet Hortneubau mit eigener Kochküche für die KITA
Nach langjährigen und oft konträren Auseinandersetzungen hat die Gemeindevertretung im Januar 2015 nun beschlossen, dass noch 2015 ein Hortneubau mit 280 Plätzen errichtet wird. In diesem Bauprojekt ist für unsere Kindertagesstätte auch wieder eine eigene Kochküche enthalten!
Damit entsteht ein moderner Bau, der den Anforderungen an eine künftige dreizügige Grundschule entspricht.


Freizeithaus Würfel erhält seine Räume zurück
Gegenwärtig werden immer noch drei Räume des Freizeithauses „Würfel“ durch Hortkinder „zweckentfremdet“ genutzt. Deshalb hat die Gemeindevertretung bereits beschlossen, dass der „Würfel“ nach Fertigstellung des Hortneubaus seine Räume für eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit Kindern und Jugendlichen zurückerhält.


Der Kreistag entscheidet am 11. Februar über einen Trägerwechsel der Oberschule
Die Gemeindevertretung Panketal hat sich am 20. Januar mehrheitlich für einen Trägerwechsel der Oberschule mit Grundschule ausgesprochen: Künftig soll der Landkreis Träger der Schule werden und damit verantwortlich sein für die bauliche Erhaltung der Schule und für alle Investitionen in die Innenausstattung.
Wenn der Kreistag am 11. Februar diesen Beschluss fasst, kann der Landkreis im Januar 2016 diesen Trägerwechsel vollziehen. Damit können nicht nur notwendige Baumaßnahmen für eine zweizügige Oberschule mit dreizügiger Grundschule erfolgen, sondern es wird den Schülern auch ein gemeinsames Lernen von der 1. Klasse bis zum Schulabschluss ermöglicht, wie es der Koalitionsvertrag von SPD und der LINKEN für das Land Brandenburg vorsieht. Die Fraktion der LINKEN in Panketal setzt sich seit vielen Jahren dafür ein.
Bleibt zu hoffen, dass sich unser einmaliges Bildungszentrum als Schul- und Sportstandort sowie als beliebtes Freizeitzentrum in die gewünschte Richtung weiterentwickeln kann. Ich bin optimistisch, denn es gibt nichts Gutes außer man tut es.