25.11.2014
Cindy Panzer
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Bahn-Standort Eberswalde muss erhalten bleiben

Harald Petzold, Bundestagsabgeordneter der LINKEN unterstützt Resolution des Betriebsrates

DB-Werk in Eberswalde
Barnim/Eberswalde

Im Rahmen seiner Sprechstunde am 30. Oktober versicherte der linke Bundestagsabgeordnete Harald Petzold dem Betriebsrat des DB-Instandsetzungswerkes Eberswalde seine Unterstützung im Kampf um den Erhalt des Standortes. Dabei informierte er darüber, dass durch die Bundestagsfraktion der LINKEN bereits am 13. Oktober ein Spitzengespräch mit Bahnchef Grube geführt worden sei, bei dem die ostdeutschen Standorte Eberswalde, Cottbus, Zwickau und Wittenberge angesprochen wurden. Darüber hinaus steht Harald Petzold im engen Kontakt mit dem ehemaligen Wirtschaftsminister und jetzigen Landtagsabgeordneten Ralf Christoffers, um sich eng mit der Landespolitik abzustimmen. Die Landesgruppe Brandenburg in der Bundestagsfraktion der LINKEN hat für November ein weiteres Spitzengespräch bei der Führung der Deutschen Bahn angemeldet. Dabei sollen vor allen Dingen auch Alternativkonzepte der Belegschaft zum Erhalt des Standortes Eberswalde diskutiert werden. Petzold hat seine Unterstützung für Aktionen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, des Betriebsrates sowie der Gewerkschaften zugesichert.