03.09.2014
André Stahl
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Gemeinsam für Bernau

André Stahl, Bürgermeisterkandidat der LINKEN, über seine Vorhaben

Bernau/Barnim

Bernau ist eine schöne Stadt. In den vergangenen 25 Jahren hat sich hier vieles entwickelt. Die Bernauerinnen und Bernauer schätzen ihre Stadt als ein attraktives Mittelzentrum. Sie freuen sich über die vielfältigen Kulturangebote, gehen gerne ins Grüne und genießen die Ruhe, die sie in Bernaus Orts- und Stadtteilen finden.

Die Bernauer Stadtverordnetenversammlung und der ehemalige Bürgermeister haben viel dazu beigetragen, dass es Bernau so gut geht. Daran will ich anknüpfen und das Erfolgreiche weiterführen. Zugleich möchte ich Überholtes verändern und dazu neue Wege gehen. Das möchte ich zusammen mit Ihnen für Bernau erreichen:

Eine Stadt für alle: Bernau als soziale Stadt weiter entwickeln.

Bezahlbares Wohnen für alle Generationen fördern – für Familien, Singles, Seniorinnen und Senioren.

Das Gute voranbringen: Das hohe Niveau der sozialen Einrichtungen (Schulen, Kitas, Gesundheitseinrichtungen) halten und ausbauen.

Mitmachen und Einmischen: Die Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner an den politischen Entscheidungen stärken.

Kompromiss beim Wasser- und Abwasserverband (WAV): Beim kontrovers diskutieren Thema Wasser/Abwasser möchte ich zusammen mit der Stadtverordnetenversammlung und dem WAV einen Kompromiss für die Altanschließer/innen suchen und durchsetzen.

Bernauer Verkehrsprobleme lösen, das Radwegenetz und die Bus- und Bahnverbindungen verbessern. Umwelt- und Geräuschbelastungen reduzieren.

Vielfältige Bernauer Vereine: In den Bereichen Kultur, Bildung und Sport möchte ich erhalten und das Vereinsleben stärken sowie das Ehrenamt würdigen.

Das Image Bernaus als eine lebens- und liebenswerte Stadt weiterentwickeln.

Grünes Bernau: Bernau im Naturpark Barnim einbetten und den Panke-Park entwickeln.

Surfen leichtgemacht: Das schnelle Internet in allen Stadt- und Ortsteilen ausbauen.

Wirtschaft stärken: Die Wirtschafts- und Gewerbeansiedlung aktiv fördern, regionale Unternehmen stärken.

Moderne Verwaltung: Gemeinsam mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern modernisieren. Ziel ist eine bürgernahe und -freundliche Verwaltung.

Bernau im Barnim und in Brandenburg: Energisch und kraftvoll die Interessen der Bernauerinnen und Bernauer gegenüber dem Kreis und dem Land vertreten.