03.09.2014
Christel Zillmann
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Panketal baut neue Kita

Bürgerentscheid gegen den Bau einer Kita scheiterte/LINKE für Neubau

Panketal/Barnim

Am 27. Juli gab es einen Bürgerentscheid in Panketal. Zur Abstimmung stand die Frage, ob nach dem Willen einer von Anwohnern gegründeten Bürgerinitiative ein Beschluss der Gemeindevertretung vom 16. Dezember 2013 zum Neubau einer Kindertagesstätte wieder aufgehoben werden soll.

DIE LINKE gehörte bekanntlich von Anfang an zu den Befürwortern einer neuen Kita auf dem gemeindeeigenen Areal an der Humboldtstraße im Ortsteil Schwanebeck und bekräftigte ihre Position noch einmal in einer Sonderausgabe ihrer Informationsschrift „Roter Adler".

Nach Auszählung der Stimmen stand fest, dass der Bürgerentscheid gescheitert war. Zum einen wurde das notwendige Quorum von 4.245 Stimmen deutlich verfehlt. Leider beteiligten sich von 16.978 Wahlberechtigten nur 2.299 (also lediglich 13,5 Prozent) an der Abstimmung, obwohl diese auch per Briefwahl möglich war. Davon stimmten 679 (29,6 Prozent) mit „Ja" und sprachen sich gegen die geplante Kita aus. 1617 (70,4 Prozent) Männer und Frauen stimmten mit „Nein" und sprachen sich mit ihrem Votum eindeutig für die Realisierung des von der Gemeindevertretung beschlossenen Bauvorhabens aus.

Jetzt kann und muss umgehend damit begonnen werden, die dringend benötigte Kindertagesstätte für 80 Kinder auf dem gemeindeeigenen Grundstück zu errichten. Eine Baugenehmigung hierfür hat der Landkreis Barnim bereits erteilt.

Die Zeit drängt, zumal abzusehen ist, dass bereits in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung die Weichen für den Bau einer weiteren Kita im Ortsteil Zepernick gestellt werden müssen.

Die LINKE wird sich auch weiterhin entschieden dafür einsetzen, dass eine bedarfsgerechte Versorgung mit Kita- und Hortplätzen für alle Panketaler Kinder gesichert werden kann. So wie sie es auch den Wählern vor der Kommunalwahl am 25. Mai im Wahlprogramm versprochen hat.

Es sei auch daran erinnert, dass der Panketal 2009 verliehene Titel „Kinder-und familienfreundliche Gemeinde" immer wieder auf Neue erarbeitet werden muss.