26.09.2017
Rudi Menzel
Erschienen in: Märkische Linke (LINKE Ostprignitz-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg)

Freundschaft ist uns wichtig

Ein Rückblick über die Arbeit der Gruppe Alt Ruppin der Freundschaftsgesellschaft

Neuruppin

Unsere Arbeit in den vergangenen Jahren war vorwiegend auf die Erhaltung und Vertiefung der Gedenk- und Erinnerungskultur gerichtet. Nicht nur an den Gedenktagen, sondern stets sind wir gemeinsam bemüht, dass wach gehalten wird, wer die größten Opfer im zweiten Weltkrieg trug. Wir pflegen die Grabstätten (der sowjetischen Soldaten, d. Red.) und machen darauf aufmerksam, wenn sich an den Gedenkstätten Unrat sammelt oder Schmierereien sichtbar sind. Oft sind aber - und das nicht nur zum 8. Mai - frische Blumen und auch mal ein brennendes Grablicht zu sehen.

Bei den Besuchern der Ehrenfriedhöfe sind neue Freundschaften mit Familien der ehemaligen Sowjetunion entstanden. Wichtig war uns dabei vor allem, die Freundschaft mit den Menschen dieser Staaten und das Verständnis für ihre Art zu leben, zu vertiefen. So hat unsere Galina ihre Heimatstadt Poltawa in der Ukraine nach Jahren wieder besucht und uns diese mit Lichtbildern vorgestellt. Mit solchen und anderen unterschiedlichen Veranstaltungen, die die globalen und weltpolitischen Prozesse von verschiedenen Standpunkten heraus aufzeigten, haben wir versucht, Antworten auf Fragen zur politischen Entwicklung zu geben.
Was aber am Ende jedoch immer wieder betont wurde, war: Frieden, Freundschaft, Demokratie und Solidarität mit allen Völkern, besonders mit den Völkern Russlands, sind weiter in die Herzen der Menschen zu tragen!

Vor allem freut uns, dass auch viele Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben Neuruppins zunehmend an unseren Veranstaltungen teilnehmen und mit Beiträgen unsere Arbeit unterstützen. Da sind zum Beispiel unsere Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann, die leider verstorbene hervorragende Künstlerin Marianne Kühn-Berger, aber auch der Vorsitzende unserer Stadtverordnetenversammlung Gerd Klier.

Auch in diesem Jahr 2017 werden wir mehrere Veranstaltungen, insbesondere unter dem Aspekt des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution, durchführen. Einige Termine stehen schon fest.

(Wir entnahmen diesen Artikel der Zeitschrift Freundschafts-Echo, dem Mitteilungsblatt der Brandenburgischen Freundschaftsgesellschaft e.V. 1/2017)