23.05.2017
Margitta Mächtig
Erschienen in: Offene Worte (Virtuelle AG Offene Worte, Eberswalde, Brandenburg)

Aus dem Stall gestohlen

Landtagsbeschluss: Kampf gegen den Rinderklau

Barnim

In Brandenburg, aber auch in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen mehren sich in den vergangenen Monaten die Fälle von Viehdiebstahl.
Nach Darstellung des Innenministeriums im Rahmen der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 gab es 2015 in Brandenburg 21 Diebstahlsanzeigen von Viehdiebstahl, dabei wurden 18 Rinder gestohlen. Im vergangenen Jahr wurden 22 Fälle angezeigt, dabei stieg die Zahl der gestohlenen Rinder auf 180. Seit dem Beginn des Jahres 2017 wurden allein in sechs Fällen bereits etwa 310 Rinder aus Ställen und von Weiden gestohlen. Dabei handelt es sich zunehmend um Zuchttiere, so dass der Schaden deutlich größer wird. Noch gibt es keine Erkenntnisse, wer hinter diesen Diebstählen steht, die offensichtlich professionell durchgeführt werden. Der Anstieg von offenkundig organisierten Viehdiebstählen schädigt unsere einheimischen Landwirtschaftsunternehmen gerade in den Zeiten von niedrigen Erzeugerpreisen erheblich und hat für die Landwirtschaftsbetriebe in Brandenburg oft existenzgefährdende Folgen. Abgelegene Ställe und Weiden sind nur schwer zu sichern, die Aufklärung solcher Taten gestaltet sich schwierig. Deshalb hat sich der Landtag Anfang April unter anderem mit dem Thema Viehdiebstähle in Brandenburg beschäftigt. Die Landesregierung wurde aufgefordert, das Konzept zur erfolgreichen Bekämpfung und wirksamen Eindämmung organisierter Viehdiebstähle im Land Brandenburg, welches es bereits seit 2013 gibt, fortzuentwickeln. Bis zum Sommer dieses Jahres sollen Handlungsempfehlungen durch die Landesregierung vorgelegt werden, die einen besseren Schutz vor Diebstählen gewährleisten. Eine engere Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden Polens soll forciert werden. Gemeinsame Beratungen von Landwirten, Polizei, des Bauernbundes und Landesbauernverbandes sowie den Versicherern sollen Landwirten bei den Sicherungsmaßnahmen zum Schutz ihres Eigentumes, zum Beispiel durch wirksamere Verschlussvorrichtungen oder durch den Einsatz von Technik besser unterstützen.