29.04.2017
Marika Tändler-Walenta
Erschienen in: Mittelsächsische LinksWorte (Mittelsachsen, Sachsen)

Spendenspritze der LINKEN für Roßweiner Jugendhaus

Der "warme Regen" für das Jugendhaus Roßwein

Am Freitag, dem 07. April besuchte unser Bundestagskandidat und Kreisvorsitzender Falk Neubert gemeinsam mit der stellv. Kreisvorsitzenden Marika Tändler-Walenta das Jugendhaus in Roßwein, um sich über den gegenwärtigen Stand der Baumaßnahmen zu informieren und gleichzeitig einen Spendenscheck der Landtagsfraktion in Höhe von 300€ zu übergeben.

Das Jugendhaus kämpft seit ca. 2 Jahren aufgrund von Brandschutzbestimmung, welche durch das hiesige Landratsamt auferlegt wurden, um seine Existenz. Dies wurde auch im Gespräch mit den Vorstandsmitgliedern Isabel Spickenreuther und Karoline Kempe deutlich. Durch die Brandschutzauflagen ist der große Konzertsaal gesperrt, was mit fehlenden Einnahmen verbunden ist. Der erste Bauabschnitt im Konzertsaal soll aus Eigenmitteln realisiert werden. Ziel ist es, im Herbst die ersten Veranstaltungen durchführen zu können. Weitere Bauabschnitte in der 1. Etage und die Verschiebung der Skater Rampe für die Gewährleistung einer Feuerwehrzufahrt stehen anschließend an.

Zusammengefasst braucht das Jugendhaus zum einen viele ehrenamtliche Helfer*innen aber auch Spenden und zukünftige Einnahmen.

Falk Neubert, MdL und Kreisvorsitzender der Linken dazu:

„Unsere Fraktion hat einen Spendenfonds für soziale Projekte. Davon soll nun auch das Roßweiner Jugendhaus etwas profitieren“.

Marika Tändler-Walenta, stellv. Kreisvorsitzende der Linken, war selbst im Jugendhaus im Vorstand bevor sie zum Studium ging:

„Unsere Anerkennung gilt natürlich den vielen Ehrenamtlichen und Engagierten, die oftmals ihre gesamte Freizeit für das Jugendhaus opfern. Wir als Linke Mittelsachsen möchten dabei immer Ansprechpartner für die freiwilligen Helfer*innen vor Ort sein.“

Hinweis

Die gesamte Januar-Ausgabe der LinksWorte ist

unter www.linksworte-mittelsachsen.de/ausgaben/116.pdf zu finden. Frühere Ausgaben sind archiviert unter

www.linksworte-mittelsachsen.de/archiv.html .