27.02.2017
Kerstin Ufer
Erschienen in: Mittelsächsische LinksWorte (Mittelsachsen, Sachsen)

Wider das Vergessen

Prof. Dr. Reinhard Kluge (Rechenberg-Bienenmühle), MdL Dr. Jana Pinka (Freiberg) und Hans-Joachim Gruve, Mitglied der Kreistagsfraktion der LINKEN des Erzgebirgskreises.

Auf Einladung des Neuhausener Bürgermeisters Peter Haustein sowie des Gemeinderates der Kommune treffen sich alljährlich am 27. Januar anlässlich des Gedenktages der Opfer des Nationalsozialismus Einwohner der Gemeinde, sowie Bürger aus dem Kreis Mittelsachsen und dem Erzgebirgskreis zur Kranzniederlegung.

Hintergrund der Gedenkstunde ist die würdige Erinnerung und Ehrung der KZ-Häftlinge, die auf den so genannten „Todesmärschen“ 1945 dem SS-Terror zum Opfer fielen. Eine Marschkolonne (ursprünglich 650 Häftlinge) des Kommandos Neustaßfurt, einem Außenlager des KZ Buchenwald, erreichte am 26. April 1945 mit 400 Überlebenden den Ort Dittersbach. Bis zum 6. Mai 1945 ermordeten die Nazis noch einmal vierundzwanzig Häftlinge. Sie wurden zunächst verscharrt und nach Kriegsende auf dem alten Friedhof beigesetzt. Ihnen zu Ehren wurde vor vierzig Jahren eine würdige Gedenkstätte errichtet, die heute von der Gemeinde Neuhausen beispielhaft gepflegt wird.

Die Sächsische Landtagsabgeordnete Dr. Jana Pinka (Linke) verbindet die Veranstaltung in diesem Jahr mit einer Spendenscheckübergabe in Höhe von 280,-€. Mit dem Geld, das die Linke Landtagsfraktion, die Landtagsabgeordnete selbst sowie Prof. Dr. Reinhard Kluge vom Neuhausener Linken-Ortsverband zur Verfügung stellen, wird ein Bus finanziert, mit dem den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen der Oberschule Rechenberg-Bienenmühle die Teilnahme an der Ehrung ermöglicht wird.

Kerstin Ufer Mit der Wiederwahl unserer Genossin Dr. Jana Pinka in den Sächsischen Landtag erfolgte eine Neubesetzung ihres Freiberger Bürgerbüros mit Kerstin Ufer. Spürbar verbesserte sich seitdem die Öffentlichkeitsarbeit. Die Homepage www.jana-pinka.de war fortan des positive Aushängeschild der Linken-Fraktion im Sächsischen Landtag. Kerstin Ufer kommt aus dem Pressegeschäft. Das ist ihr Handwerk. Das kommt sowohl dem Bürgerbüro als auch den Mittelsächsischen LinksWorten, deren Redaktionsarbeit von ihr maßgebend geprägt wird, zu Gute.

Hinweis

Die gesamte Januar-Ausgabe der LinksWorte ist

unter www.linksworte-mittelsachsen.de/ausgaben/113.pdf zu finden. Frühere Ausgaben sind archiviert unter

www.linksworte-mittelsachsen.de/archiv.html .