12.12.2016
Christa Horstmann
Erschienen in: Märkische Linke (LINKE Ostprignitz-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg)

Das besondere Ereignis

Die »Neunte« in Neuruppin

Neuruppin

Es war schon ein absoluter Höhepunkt im Kulturleben der Kreisstadt, diese glanzvolle Aufführung der 9. Sinfonie von Beethoven am 6. November 2016.
1834 war sie in Wien uraufgeführt worden; der zu dem Zeitpunkt bereits völlig ertaubte Beethoven hatte sie in sechsjähriger Arbeit geschaffen. Seit Jahrzehnten krönt dieses eindrucksvolle Musikstück in aller Welt viele Feierlichkeiten und ist immer etwas Besonderes.

Zu verdanken war dieses Konzert unserem japanischen Dirigenten Takao Ukigaya, der in Kerzlin wohnt und an der Spitze des Neuruppiner Musikvereins steht. Nun schon seit Jahren bringt er mit einer Konzertreihe beste klassische Musik in hoher Qualität in unsere Kreisstadt.
Die Sinfoniekonzerte werden vom Brandenburger Staatsorchester aus Frankfurt/ Oder gestaltet. Und man kann mit Fug und Recht sagen, dass diese Konzerte - in jedem Jahr 6 und extra zwei zu Neujahr - zu einer feststehenden Größe im reichhaltigen Kulturleben der Stadt geworden sind.
Das nächste fand statt am 27. November um 17 Uhr im Schlossgarten Neuruppin - ein Celloabend, und am 7. Januar 2017 gibt es um 15 und 19 Uhr in der Kulturkirche die Neujahrskonzerte.