Alle Artikel

Filtermöglichkeiten:

  • Bundesland
  • Stadt
  • Zeitung

  • Von „großer“ und „kleiner“ Politik

    Panketaler Gespräch am 18. Juli mit dem Vorsitzenden der Landtagsfraktion der LINKEN, Ralf Christoffers

    20.07.2017, W. Kraffczyk
    Gut 30 Gäste folgten der Einladung der LINKEN Panketal (Fraktion in der Gemeindevertretung und Basisgruppe) am 18. Juli in das Rathaus zum traditionellen Panketaler Gespräch. Mit dabei unter anderem Bürgermeister Rainer Fornell und der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsverbandes. Christel Zillmann, Fraktionsvorsitzende der LINKEN Panketal, erläuterte das Anliegen der Einladung an Ralf Christoffers, dem Chef der LINKEN im Brandenburger Landtag, begrüßte die Anwesenden herzlich ...
  • Geringe Tarifbindung und prekäre Beschäftigung prägen Arbeitswelt in der Harzregion

    21.06.2017, Evelyn Edler
    Zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Solidarität und Gerechtigkeit, starke Gewerkschaften und betriebliche Mitbestimmung“ luden die Landesarbeitsgemeinschaft „Betrieb & Gewerkschaft“ der Partei DIE LINKE, vertreten durch Stephan Krull und die Harzer Bundestagskandidatin Evelyn Edler kürzlich ein, um sich mit Vertretern aus Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräten sowie interessierten Einwohnern über die Situation in der Harzregion auszutauschen.
  • Gelebte Versöhnung über den Gräbern

    31.05.2017, Kerstin Ufer
    An den Gräbern sowjetischer Soldaten, die bei der Befreiung Freibergs ihr Leben ließen, gedenken russische und deutsche Schüler, Vertreter der Stadt Freiberg, ein russischer Diplomat und unsere Genn. Ruth Fritzsche der fern der Heimat Gefallenen.
  • Mobilitätswende für eine lebenswerte und ökologische Stadt

    29.05.2017, Kristian Ronneburg (MdA)
    Eine maßgebliche Herausforderung, vor der wir als rot-rot-grüne Koalition in Berlin stehen, ist der Erhalt von Mobilität in der „wachsenden Stadt“. Das Wachstum unserer Stadt muss so gestaltet werden, Mobilität für alle Menschen in der Stadt zu ermöglichen: Sozial und ökologisch. Auch hier müssen wir die Verteilungsfrage stellen, denn den wachsenden Verkehr auf noch mehr Straßen zu verteilen, würde den endgültigen Verkehrskollaps in unserer Stadt bedeuten ...
  • Marx und Engels in Hellersdorf

    29.05.2017, Sabine Schwarz
    Die feierliche Einweihung einer bunten Papierabformung des Originaldenkmals der beiden großen Philosophen, das als Marx-Engels-Forum in Mitte, unweit des Roten Rathauses und dennoch abseits, im Schatten steht, die am 20. Mai 2017 im Rahmen des Kunstprojekts „Mitte in der Pampa“ in Hellersdorf stattfand, war außergewöhnlich, provozierend mit einer künstlerischen Szene zu Brechts „Das große Fressen“, und herzerwärmend. 
  • Geburtstagsfeier ohne Marzahner Familie?

    29.05.2017, Wilfried Maier
    Die IGA 2017 macht was her, ist aber in einem Punkt auch eine Enttäuschung, meint unser Autor: Schon lange vor dem 9. Mai gab es schöpferische Unruhe. Die „Freunde der Gärten der Welt“ hatten pünktlich zur Eröffnung der IGA ein Buch auf den Tisch gelegt: DIE GÄRTEN DER WELT IN BERLIN-MARZAHN – WIE SIE ENTSTANDEN SIND. 
  • Vielfältiger Kirchentag

    29.05.2017, Petra Pau (MdB)
    Und wieder waren es höchst interessante Begegnungen, Ende Mai auf dem Kirchentag in Berlin. Derart christliche Höhepunkte haben stets einen fixen Platz in meinem Kalender. Sie sind politischer, als manch Laie glauben mag.
  • Wie weiter nach 100 Tagen Rot-Rot-Grün?

    29.05.2017, Dr. Manuela Schmidt (MdA)
    Unsere Partei ist für einen Politikwechsel in Regierungsverantwortung gegangen und wir wollten ein Regieren auf Augenhöhe - innerhalb der Koalition und auch innerhalb der Stadt. Doch wenn man etwas verändern will, bekommt man Gegenwind - auch das durchaus innerhalb der Koalition und von den verschiedensten Akteuren in der Stadt. 
  • Auf dem "Roten Sofa": Harald Kretzschmar

    Veranstaltungsreihe von Dr. Manuela Schmidt und Regina Kittler

    29.05.2017, Denise Rabold
    Am 11. Mai 2017 hatten Regina Kittler und Dr. Manuela Schmidt zur Talkrunde ins Abgeordnetenbüro am Helene-Weigel-Platz eingeladen: Diesmal war ihr Gast auf dem „Roten Sofa“ Harald Kretzschmar. Anlass war sein aktuelles Buch „Treff der Originale – Prominent in und um Kleinmachnow“, das 2016 herausgegeben wurde.
  • Berlin ist bunt. Wir sind mittendrin. Aber auch am Rand!

    29.05.2017, Juliane Witt
    Wir sind inzwischen Großstadtpartei, in der urbanen Mitte, wir – DIE LINKE – treffen wieder das Lebensgefühl und die Hoffnungen junger Menschen, die in die Partei eintreten. Wir freuen uns über neue Engagierte, die sich damit auch ein klares Signal für Europa, für Gerechtigkeit erhoffen und dass ihnen, an unserer Seite – die Stadt gehören möge.
  • Treffen im Wahlkreis 2 mit Dr. Manuela Schmidt (MdA)

    29.05.2017, Hilka Ehlert
    Wie in den anderen Wahlkreisen, luden die direkt gewählte Abgeordnete für das Berliner Abgeordnetenhaus, Manuela Schmidt, und der Bezirksvorstand auch im Wahlkreis 2 zu einer Gesamtmitgliederversammlung ein, die am 4. April stattfand.
  • Aus dem Stall gestohlen

    Landtagsbeschluss: Kampf gegen den Rinderklau

    23.05.2017, Margitta Mächtig
    In Brandenburg, aber auch in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen mehren sich in den vergangenen Monaten die Fälle von Viehdiebstahl. Nach Darstellung des Innenministeriums im Rahmen der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 gab es 2015 in Brandenburg 21 Diebstahlsanzeigen von Viehdiebstahl, dabei wurden 18 Rinder gestohlen ...
  • Verwaltungsstruktur für die Zukunft

    LINKE unterstützt Reform dann, wenn die Aufgabenverteilung zwischen Kreis- und Landesbehörden zu Gunsten der Bürgernähe vorgenommen wird

    23.05.2017, Lutz Kupitz
    Von Lutz Kupitz Vorsitzender der Barnimer Kreistagsfraktion der LINKEN Der Kreistag Barnim hat sich im März erneut mit der von der Landesregierung geplanten Verwaltungsstrukturreform beschäftigt. Anlass war die Aufforderung der Landesregierung, eine Stellungnahme des Kreistages zum vorliegenden Referentenentwurf „Gesetz zur Neugliederung der Landkreise und kreisfreien Städte im Land Brandenburg ...
  • Unternehmen verlagert seinen Sitz – trotz voller Auftragsbücher .

    Drohende Entlassung der Beschäftigten von Senvion in Trampe/ Wie ist das möglich? Dahinter steht ein Hedge-Fonds. Eine Erklärung

    23.05.2017, Ralf Christoffers
    Beim Thema „Regulierung der Finanzmärkte“ denkt man zuerst an Banken und Kreditinstitute. Eher im Hintergrund stehen die Aktivitäten von Finanzinvestoren. Und auch diese unterscheiden sich gravierend. Formen weltweit agierender Fonds Es gibt weltweit agierende Fonds, die zum Beispiel in Infrastruktur investieren und deren Investitionen 20 bis 30 Jahre umfassen, zum Beispiel beim Stromleitungsausbau, bei Bau und Betreibung von Häfen ...
  • Keine Überschuldung der Anlieger riskieren

    Der Finowkanal – Wie könnte seine Zukunft aussehen?

    12.05.2017, Hans-Jürgen Müller
    Ich bin seit 1980 ein Fan des Finowkanals. Leider war damals noch nicht so klar, was er für die Region darstellen könnte. Viel zu viel Flüssigmüll wurde in ihn entsorgt. Seit einer Reihe von Jahren beschäftigen sich Eberswalde und andere Anliegergemeinden des Finowkanals mit ihm. Das brachte mich 2011 auf die Idee, eine Fotoausstellung mit sechs weiteren Fotofreunden vorzubereiten und 2012 in der ehemaligen Touristenformation am Familiengarten zu präsentieren ...
  • Negative Auswirkungen jahrelangen Personalabbaus erreichen neuen Höhepunkt

    Mehrtägiger kompletter Unterrichtsausfall an Francke-Grundschule in Wernigerode

    11.05.2017, Monika Hohmann, Mitglied des Landtages - Evelyn Edler, Kreisvorsitzende Harz
    Zwischen dem 13. und 15. März fiel der Unterricht für die 220 Kinder der August-Hermann-Francke Grundschule in Wernigerode komplett aus, da sich sieben der elf Lehrer im Krankenstand befanden. Geregelter Unterricht fand erst nach mehreren Tagen wieder statt, da auch das Landesschulamt keinen personellen Ersatz organisieren konnte ...
  • Interessant, schonungslos und beängstigend

    11.05.2017, Dr. Detlef Eckert, Halberstadt
    Vor einem gut gefüllten Saal begrüßte Evelyn Edler, Kreisvorsitzende DIE LINKE Harz und Bundestagskandidatin, Herrn Dr. John, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung in Sachsen-Anhalt zum Thema "Ärztliche Versorgung im Landkreis Harz. Situation, Prognose und Handlungsmöglichkeiten". Nach Darlegung der Aufgaben und Verantwortung der Kassenärztlichen Vereinigung belegte Herr Dr ...
  • Werden hier Fakten geschaffen?

    09.05.2017, Freke Over
    Auf der letzten Sitzung des Kreistages am 9. Mai stand unter vielen anderen Punkten auch die Entscheidung zu einem neuen Kreisgebäude in Neuruppin für das Gesundheitsamt und das Jobcenter auf der Tagesordnung. Der Landrat will für über 6 Millionen Euro einen Verwaltungsneubau errichten lassen. Die Fraktion der LINKEN hat sich gegen diesen Neubau zum jetzigen Zeitpunkt ausgesprochen ...
  • Würdiges Erinnern

    09.05.2017, Christa Horstmann
    Mit einer Gedenkfeier der Stadt nahmen im Festsaal der Ruppiner Kliniken am 17. März 2017 zahlreiche Neuruppiner und Gäste Abschied von der am 29. Dezember 2016 verstorbenen Malerin und Designerin Marianne Kühn-Berger. Dieser Märztag wäre ihr 90. Geburtstag gewesen. Die Teilnehmer konnten während der Veranstaltung auf einer Leinwand noch einmal viele ihrer Bilder und Zeichnungen bewundern, darunter auch bisher unveröffentlichte, ausgewählt von einem ihrer beiden Söhne ...
Blättern: